Dienstag, 14. Februar 2017

Das habe ich mir anders vorgestellt

Eigentlich  hatte ich mir doch vorgenommen, jede Woche einen kreativen Vormittag einzubauen. Leider ging es nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Die Krankheitswelle und eine Mama im Krankenhaus, haben meine guten Vorsätze zu nichte gemacht. Aber alle Anfang ist schwer, also versuche ich es ab dieser Woche wieder. Schließlich steht ja auch Fasching vor der Tür und zwei Jungs haben konkrete Vorstellungen.

Trotz vieler Krankheitspflege habe ich ab und zu etwas kreatives gemacht. ich wollte etwas Ordnung in mein kreatives Chaos und meine Ideen bringen. So sind kleine Notizhefte von hier entstanden. 
Hier haben nun Ideen fürs Nähen und Häkeln, aber auch für Geburtstagswünsche Platz.

Außerdem hatte mein Mann Geburtstag. Und da alle neue Mützen bekommen habe, durfte er auch nicht leer aus gehen.

So, nun werde ich mich an die Kostüme machen.
Ein fröhliches Narri-Narro
FeJu


Sonntag, 15. Januar 2017

27 Jahre...

... sind mein Mann und ich nun schon zusammen. Das galt es diese Woche zu feiern. Ich wollte gerne etwas persönliches machen und habe folgendes auf Pinterest gefunden.

Ich habe es tatsächlich geschafft einen Vormittag kreativ zu sein. Allerdings braucht man ganz schön lange um 365 Gründe zu schreiben, auszuschneiden und zu wickeln. Auch musste ich noch die Flasche in der Stadt besorgen. Es wurden also auch noch ein paar zusätzliche Kreativstunden mehr.

Das Geschenk kam gut an und mein Mann hat sich sehr gefreut.




Für nächste Woche plane ich ein bisschen Ordnung in mein kreatives Chaos zu bringen.
Einen guten Wochenstart wünscht Euch
FeJu

Sonntag, 8. Januar 2017

Gute Vorsätze

Kennt ihr das auch? Das alte Jahr geht zu Ende, ein neues beginnt. Mir kommen in dieser Zeit immer Gedanken, wie war das Jahr, was haben wir erlebt und erreicht. Aber auch was wünsche ich mir für das nächste Jahr, was nehme ich mir vor? 
Vorgenommen habe ich mir für 2017 keine guten Vorsätze mehr zu haben, da ich es bisher nie geschafft habe es in die Tat umzusetzen. 
Aber eines gibt es doch: Seid Ende November sind wir nun zu fünft. Zu unseren kleinen (inzwischen großen) Jungs ist eine kleine Dame hinzugekommen. Wir freuen uns sehr über unser kleine Tochter. Dennoch bringt sie unseren Alltag, doch ganz schön durcheinander, da sie lieber tagsüber friedlich schlummert und eine kleine wache Nachteule ist. Trotzallem möchte ich meine Elternzeit nicht nur für unsere kleine Familie nutzen, sondern es wird jede Woche einen MAMA-VORMITTAG geben, wo ich kreativ sein möchte.

Begonnen habe ich das Jahr einige liegengebliebenen Dinge fertig zu machen. Meine Jungs wurden neu "bemützt" und die kleine Emma durfte natürlich auch nicht fehlen.

Hier alle Mützen auf einen Blick:


Diese Mütze wurde schon im Herbst von meinem Großen bestellt:
 

Dann wollte der Kleine natürlich auch. Hier fehlt noch der Bommel. (Heute Abend beim Tatort schauen, wird er hoffentlich fertig): 


Vor der Geburt habe ich dieses schon gemacht. Allerdings war die Mütze zu groß und so kam noch eine zweite kleinere hinzu. Und die passendes Schuhe waren ein Must Have.
 

Zu Weihnachten habe ich von Klimperklein das Buch: Baby Leicht geschenkt bekommen und von einer Freundin Mädchenstoff geerbt, da entstand dieses Werk zwischen Lebkuchen und Tannenbaum.
 

Die nächste Woche ist mein Kreativ Vormittag im Kalender schon geblockt und eine Idee gibt es hierzu auch schon. Denn ich brauche ein kleines Geschenk für meinen Mann zum 27. Jahrestag.

Bis dahin Eure FeJu

Montag, 7. November 2016

Ganz schön ruhig ist es hier geworden...

...allerdings nur auf meinem Blog. Zuhause laufen die Vorbereitungen für unseren neuen Erdenbürger (oder gibt es doch eine Erdenbürgerin ?) auf Hochtouren.
Bevor aber veraten wird, wie unser Nachwuchs heißt und ob es die ersehnte Schwester ist, wollte ich Euch noch schnell die Sachen von unserem derzeit Jünsgten zur Einschulung zeigen.

Seit dem Schulranzenkauf steht er auf Dinosauerier, so musste es auch eine passende Schultüte sein.


Da unser Junior nun zu der Delfinklasse gehört gab es noch einen passenden Turnbeutel. Als der Große das sah, kam prombt die Beschwerde. Ich habe keinen bekommen, also noch schnell einen Turnbeutel mit Pinguin (Mamas Herz freut es ja, dass ein Achtjähriger immer noch auf Genähtes von ihr steht). Da der Cousin auch eingeschult wurde, gab es noch einen dritten Turnbeutel mit Robben.


Unserem Großen haben ich zu seiner Einschulung eine Rechenmaus genäht. Nun habe ich ja eine Stickmaschine und konnte die tolle Rechenrakete von hier in die Tat umsetzen.



Und zum Schluss durfte ein T-Shirt von Mama zur Einschlung natürlich auch nicht fehlen.




Stickdatei findet ihr auch auf Dawanda.

So nun wird es Zeit für Hochschwangere ins Bett zu gehen. Mal sehen was der morgige Tag so bringt.

Eure FeJu




Samstag, 24. September 2016

Etwas spät...

...aber besser als nie.

Die Schule hat uns wieder und damit alles Liebsame und Unliebsame.

Kurz vor den Ferien hatte unser Großer Geburtstag. Schon ganz lange stand fest, dass er einen Indianergeburtstag feiern möchte. Doch dann kam die EM und alles wurde innerhalb weniger Tage anders:

Seht selbst:



Aus dem Indianer wurde ein Fußballkind.

Zur Feier gab es einen Fuballkuchen: 


Kleine Deutschlandmuffins:


Fuballkekse, für alle diejenigen, die keinen Kuchen mögen:


Und zu jedem Geburtstag gehören bei uns Cakepops dazu, diesmal im Fußballkleid:

Alle rezepte habe ich unter Chefkoch gefunden. Das Schnittmuster für Hose und T-Shirt unter Dawanda.

Dafür, dass ich eigentlich gar keine Fußballmama bin, hat es dem Geburtstagskind und allen Gästen gut gefallen.

Euch ein schönes Wochenende
FeJu




Donnerstag, 18. August 2016

Ganz schön lange ist es her...

... das etwas neues zu Lesen war. Ich bin nicht in den unkreativen Boden versunken, sondern habe doch einiges geschafft, gewerkelt, genäht und gezaubert. 

Vor einiger Zeit durfte ich für Ninni Design wieder probesticken. Diesmal ist es eine kleine Ente. Dies passt gerade so wunderbar in unser Leben, denn unsere beiden Jungs bekommen noch einmal Verstärkung. Ende November wird es bei uns Nachwuchs geben und daher auch die Ruhe hier. Denn die ersten Monate waren anstrengend, doch nun ist wieder Kraft und Luft da.

Ich habe den ersten Body für unseren Nachwuchs mit der Ente verziert, seht selbst:

Im Moment häkele ich viel, um die Sommerstunden draußen in unserem Garten zu genießen. Doch es gibt auch noch einige Nähtechnisches zu erledigen, da wir ab September noch ein zweites Schulkind haben werden und da gibt es so manchen Auftrag.

Liebe Grüße
Eure FeJu

Dienstag, 31. Mai 2016

Auf Reisen...

Bei uns in Baden-Württemberg sind gerade die Pfingstferien zu Ende gegangen. Natürlich waren unsere Weltenbummler auch unterwegs und haben neue Reisebegleiter bekommen. So konnten sie nach Herzenslust alles sammeln, was sie fanden. Das Beste, diesmal ist es nicht in Mamas Handtasche gelandet, sondern konnte in der tollen HipBag von Schnabelina verstaut werden.

So, nun geht ins in großen Schritten auf den 8. Geburtstag unseres Großen zu und langsam beginnt auch die Abschiedsphase unseres Kleinen im Kindergarten. Hierfür wird natürlich auch wieder fleißig gewerkelt.

Liebe Grüße
FeJu